Belegungsplan der Sporthalle Winter/ Frühjahr 2017/18
Hallenbelegungsplan 17_18

 

Sporthalle Front2

 

Sporthalle Seite1

 

Sporthalle innen

 

 

 

 

 

 

Schon lange träumte man in Zandt von einer eigenen Sporthalle, jedoch schien ein derartiges Großprojekt für einen Dorfverein wie den FC Zandt doch einige Nummern zu groß. Bei einer Vereinsausschusssitzung am 14. August 1997 kam vom damaligen Hauptkassier Josef Pöschl der Vorschlag, der FC möge eine Sporthalle bauen. Auf der Jahreshauptversammlung am 20. März 1998 wurde von den Vereinsmitgliedern einstimmig der Bau einer Sporthalle in Zandt beschlossen. Ein Bauausschuss wurde gebildet. Nachdem man sich die Rückendeckung der Gemeinde gesichert hatte, begannen die konkreten Planungen. Nach Besichtigung zahlreicher vergleichbarer Sporthallen fertigte Architekt Jochen Panyrek die Pläne für dieses Bauwerk. Nachdem die Gemeinde ein geeignetes Grundstück neben dem Kindergarten gekauft hatte, fiel am 17. Juli 2000 der Startschuss für dieses 1,7 Millionen-D-Mark Projekt. Zahlreiche Bauausschusssitzungen mit Architekt Panyrek fanden statt und trieben das Bauvorhaben voran. Am 5. Oktober 2002 konnte zur Freude aller FC Mitglieder und der ganzen Gemeinde die neue Sporthalle an der Sportplatzstraße von Ortspfarrer Pater Johannes Nirappel und dem gebürtigen Zandter Pfarrer Anton Pöschl den kirchlichen Segen erhalten. Zahlreiche Ehrengäste beglückwünschten den FC Zandt bei der anschließenden Eröffnungsfeier zu diesem gelungenem Gemeinschaftswerk. Ein Tag der „offenen Tür“ mit Vorführungen der einzelnen Gruppen rundeten diesen Freudentag für den Verein ab. Mit der Sporthalle gelang dem FC Zandt ein entscheidender Schritt hin zum Breitensportverein. Zahlreiche neue, attraktive Sportangebote wie Tischtennis, Klettern, Badminton, Judo oder Aerobic ließen die Mitgliederzahl ansteigen. Auch die Grundschule Harrling profitiert von der Sporthalle, da der wöchentliche Sportunterricht nun in Zandt stattfinden kann und damit die Fahrt nach Miltach nicht mehr nötig ist.

 

 

turnhallenbau

 

turnhallenbau_1

 

turnhalle_4