Stockschützen

Stockbahn

 

 

 

 

 

Am 25. Januar 2002 gründeten 31 Vereinsmitglieder eine neue Abteilung im FC, nämlich die Abteilung Stock. Um ihren Sport ausüben zu können, gingen die Mitglieder um 1. Abteilungsleiter Probst Christian, 2. Abteilungsleiter Hastreiter Anton, Schriftführer Lingauer Christian und Kassier Rinkl Albert zielstrebig dran, sich Stockbahnen zu bauen. Als geeignetes Grundstück bot sich ein ungenutzte Ecke auf dem Gelände der Waldsportanlage an. Mit viel Eigenleistung wurden in kürzester Zeit eine Stockanlage mit fünf Bahnen und ein Vereinshäuschen errichtet. Besondere Erwähnung verdienen hierbei die Abteilungsmitglieder und „Rentern im Unruhestand“ Konrad Kouba sen. und Philipp Irlbeck, die das Projekt Stockbahnen besonders voran trieben. Nur das Asphaltieren der Bahnen musste Spezialisten überlassen werden. Bereits am 1. Oktoberwochenende 2002 konnte die neue Zandter Stockanlage eingeweiht und mit einem Gründungsturnier, an dem sich 44 Teams beteiligten, unter der Schirmherrschaft von Sigrid Lang-Kellner in Betrieb genommen werden.